Kontakt

Rademacher

Objektbericht - Smarter Garten

Smarter Garten am linken Niederrhein: Hausautomation sorgt für Einbruchschutz und Komfort

Ein Hauseigentümer links des Niederrheins war es leid: Nach mehreren Einbruchversuchen wollte er die Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz seines Einfamilienhauses erweitern. Er entschied sich, im weitläufigen Garten eine Kameraüberwachung für alle Zugangswege zu installieren – und diese gleichzeitig mit weiteren Funktionen einer Hausautomation zu verknüpfen. Zum Einsatz kam das funkbasierte System HomePilot2 von Rademacher, eine unkompliziert zu installierende und einfach zu bedienende Hausautomation, bei der sich die einzelnen Komponenten per Smartphone, Tablet, PC oder Fernseher steuern lassen. Denn neben der Sicherheit standen für den Hausherrn zwei weitere Aspekte im Fokus: Komfort und Ambiente. Über den HomePilot2 hat er nun nicht nur von überall aus Zugriff auf die Bilder der Überwachungskameras, sondern kann auch Beleuchtung, Sprinkleranlage und Poolabdeckung über die zugehörige App steuern.

Rademacher

Das Grundstück jederzeit im Blick

Um seinen 1500 Quadratmeter großen Garten optimal einsehen zu können, installierte der Hausherr vier Rademacher IP-Kameras, die Bilder an den HomePilot übertragen. Diese Kameras haben jeweils einen integrierten Bewegungssensor, über den sich bestimmte Aktionen auslösen lassen. Im konkreten Beispiel wurde das HomePilot-System so programmiert, dass eine erfasste Bewegung zwei Aktionen zur Folge hat: Zum einen sendet das System per E-Mail ein Foto der aktuellen Situation an den Hausbesitzer. In der Dämmerung und nachts wird zudem auf dem gesamten Grundstück das Licht angeschaltet, um den potentiellen Einbrecher abzuschrecken. Erfasst die Kamera keine Bewegung mehr, schaltet sich die Beleuchtung automatisch wieder aus. Die Bilder der Kamera lassen sich von überall aus abrufen. „Jetzt kann ich abends mit meiner Frau auch mal ganz beruhigt länger ausgehen. Mit ein paar Klicks auf dem Smartphone sehe ich auch von unterwegs, ob auf meinem Grundstück alles in Ordnung ist“, erklärt der Hausherr. Die Kamera-Funktion stellt sowohl in der Bedienoberfläche als auch in der HomePilot-App die Bilder in Klein- und Großansicht dar. Die integrierten Infrarot-LEDs ermöglichen auch Nachtaufnahmen, die Bildumstellung erfolgt dabei automatisch.

Poolbeleuchtung und –abdeckung von der Sonnenliege aus steuern

Neben den vier Kameras erhielt der Garten am linken Niederrhein insgesamt 30 Universal-Aktoren: 23 für die Beleuchtung, sechs für die Sprinkler und einen für die Poolbeleuchtung. Hinzukam ein Dimmaktor für die Außenbeleuchtung des Gartenhauses. Auch der Rohrmotor der Poolabdeckung wurde mit einem Aktor ausgestattet und in das HomePilot-System eingebunden. Und wenn Familien mit kleinen Kindern zu Besuch sind, die unbewacht im Garten spielen, können die Bewohner die Poolabdeckung ohne Aufwand via Smartphone-App schließen. Neben dem Sicherheits-Aspekt bietet die intelligente Vernetzung über den HomePilot auch viele Komfort-Vorteile. Verspüren die Bewohner des Hauses an einem heißen Tag Lust auf ein Bad im Pool, lässt sich dieser ganz einfach von der Sonnenliege oder einem Schattenplatz aus via Smartphone öffnen. Oder das System sorgt bei einer Grillparty auf Knopfdruck für stimmungsvolles Ambiente: „Wenn wir mit Freunden im Garten feiern, kann ich jetzt ganz einfach vom Grill aus die Poolbeleuchtung einschalten und die Lampen am Gartenhaus dimmen – und dabei habe ich immer noch die Würstchen im Blick“, freut sich der Hausherr über den neuen Komfort.

Mit den verschiedenen Komponenten der installierten Hausautomation sind viele Anwendungsszenarien möglich: Kommt beispielsweise während des Sprinklerbetriebs unerwartet Regen auf, kann der Hausbesitzer vom trockenen Wohnzimmer aus die Bewässerung ausschalten. Beleuchtung und Sprinkler lassen sich außerdem nach festgelegten Zeiten steuern bzw. automatisieren: So schalten sich am Abend die Poolbeleuchtung und die Lampen im Garten selbstständig an. Generell kann der Hausherr mit dem HomePilot bequem von der Couch am Fernseher oder von unterwegs aus kontrollieren, wie die aktuelle Situation in seinem Garten ist: Sind alle Lichter ausgeschaltet? Ist der Pool geschlossen und sind die Überwachungskameras aktiviert? Alle Zustände lassen sich komfortabel auch aus der Entfernung einsehen und verändern.

Hausautomation ist leicht installiert und jederzeit erweiterbar

Die Hausautomation mit dem HomePilot ist denkbar einfach eingerichtet: Die kompakte HomePilot-Box wird per Plug & Go auf ein bestehendes LAN- oder WLAN-Netz aufgesetzt. Erforderlich sind dafür lediglich ein Internetzugang, ein Computer mit aktuellem Browser und ein Internet-Router. Der mitgelieferte Funk-USB-Stick macht die Box dann zur intelligenten Zentrale des Systems, über die sich bis zu 100 Endgeräte bedienen lassen: Beleuchtung, Rollläden, Markisen, elektrische Geräte, aber auch Heizkörperstellantriebe oder Fenster-/Türkontakte. Das Funksystem ist dabei jederzeit erweiterbar. Wer nicht sofort sein ganzes Haus vernetzten möchte, kann auch klein anfangen und dann im Laufe der Zeit weitere Komponenten integrieren. Die Steuerung kann nicht nur über den PC und mobile Endgeräte, sondern auch komfortabel über den Fernseher erfolgen.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button