Kontakt

Rademacher

HomePilot: Neue Komponenten

Rademacher erweitert Hausautomationssystem Home Pilot um Bewegungsmelder, HD-Kameras und Raumthermostat für Fußbodenheizung / Meilenstein: Seit fünf Jahren erfolgreich am Smart-Home-Markt

Eines der Trendthemen überhaupt ist zurzeit die Hausautomation. Immer mehr Menschen erkennen die Vorzüge des smarten Wohnens und erleichtern ihren Alltag mit intelligenten Lösungen. Rademacher hat diesen Trend sehr früh erkannt: Bereits seit 2011 setzt das HomePilot-System neue Maßstäbe in Sachen Smart Home und hat sich schnell erfolgreich am Markt etabliert. Mit seiner unkomplizierten Einrichtung, der intuitiven Bedienung und vielfältigen Anwendungsoptionen überzeugt das funkbasierte Smart-Home-System sowohl Fachhandwerker wie Endkunden. 2016 erweitert Rademacher die große Bandbreite an Komponenten um gleich vier Neuheiten: einen Bewegungsmelder, zwei HD-Kameras und ein Raumthermostat für Fußbodenheizungen.

Licht an – mit dem neuen DuoFern-Bewegungsmelder

Mehr Sicherheit, mehr Komfort, mehr Energieeffizienz – das sind die drei wichtigsten Argumente für den neuen Bewegungsmelder mit integrierter DuoFern-Funkschnittstelle und einem unabhängig steuerbarem Aktor. Er ermöglicht die automatische Beleuchtung in einem Raum, im Treppenhaus oder im Flur und sorgt dafür, dass sich die Beleuchtung immer dann einschaltet, wenn sie gebraucht wird – das lästige Tasten nach dem Lichtschalter ist damit hinfällig. Praktisch ist ein Bewegungsmelder auch dann, wenn man gerade keine Hand frei hat, um das Licht einzuschalten. Mit dem DuoFern-Bewegungsmelder lässt sich außerdem Strom sparen, da sich das Licht nach einer gewissen Zeit wieder selbstständig ausschaltet.

Ein Erfassungswinkel von etwa 170 Grad auf zwei horizontalen Ebenen und eine Erfassungsreichweite von bis zu zehn Metern sorgen für eine sichere Abdeckung des Bewegungsfeldes. Besonders komfortabel, beispielsweise in Treppenhäusern, ist der Kombinationsbetrieb mehrerer Bewegungsmelder. Deaktivieren lässt sich die Bewegungserkennung mit einem einfachen Tastendruck, wenn beispielsweise in einem Raum dauerhaft das Licht an- oder ausgeschaltet bleiben soll. Empfindlichkeit, Nachlaufzeit und Helligkeitsgrenzwert lassen sich individuell einstellen. Mit Hilfe von Zwischenrahmen kann der DuoFern-Bewegungsmelder in alle gängigen Schaltersysteme integriert werden. Mit einem Stand-by-Verbrauch von unter 0,6 Watt ist er dabei besonders energiesparend.

Der DuoFern-Bewegungsmelder für das HomePilot Smart Home ist ab März verfügbar.

Rademacher Rademacher
Bitte klicken Sie auf ein Bild, um zu einer Großansicht zu gelangen

Mehr Sicherheit bei Abwesenheit

Auch in Sachen Sicherheit erweitert Rademacher sein Smart-Home-System: Mit der neuen HD-Kamera für den Innenbereich haben die Bewohner ihr Zuhause jederzeit im Blick. Die Bilder der Kamera werden sowohl in der Bedienoberfläche als auch in der HomePilot-App angezeigt, dank der Schwenk- bzw. Neigefunktion von 355 Grad horizontal und 120 Grad vertikal liefert sie eine komplette Rundumsicht. Besonders praktisch: Die Bewohner können die Kamera per App auch von unterwegs bewegen und wissen so immer genau, was zu Hause los ist. Zudem verfügt die Kamera über eine Bewegungs- und Geräuscherkennung, durch die der Soundalarm und die Schnappschuss-Funktion aktiviert werden können. Die Bewegungserkennung erfolgt dabei über einen Passiv-Infrarot-Sensor, der auch bei schlechten Lichtverhältnissen Bewegungen optimal registriert und damit die Fehlalarmrate minimiert. Optional werden die Bilder und Videos auf einem TFP-Server, Cloud-Server oder dank integriertem Speicherkarten-Slot sogar auf Micro-SD Karte gespeichert.

Auch für die effektive Überwachung des Grundstücks bietet Rademacher eine neue HD-Kamera für den Außenbereich. Neben Bewegungen erkennt sie auch Geräusche. Wie die Variante für den Außenbereich ist sie mit einer Soundalarm- und Schnappschussfunktion ausgestattet. Dank Infrarot-LEDs ermöglicht die HD-Kamera eine Nachtsicht bis 20 Meter.

Beide HD-Kameras sind ab Juli 2016 verfügbar.

Rademacher Rademacher Rademacher
Bitte klicken Sie auf ein Bild, um zu einer Großansicht zu gelangen

Fußbodenheizung intelligent steuern

Auf die Heizung entfällt ein Großteil der Verbrauchskosten im Haushalt. Wer hier auf Effizienz setzt, kann eine Menge Geld sparen. Das neue Raumthermostat für den HomePilot hilft Heizenergie einzusparen. Es ermöglicht eine individuelle Einzelraumregelung nicht nur von Heizkörpern, sondern auch von Fußbodenheizungen. Es können bis zu sechs Schaltzeitpunkte und vier individuelle Soll-Temperaturen täglich programmiert werden, so dass die Heizung immer nur dann läuft, wenn sie wirklich benötigt wird. Besonders praktisch ist das Raumthermostat auch für den Einsatz in Wintergärten: Wird im Sommer eine bestimmte Temperatur über das Thermostat erfasst und an den HomePilot gesendet, löst das eine voreingestellte Szene aus: Zum Beispiel beschatten dann die Raffstoren automatisch den Wintergarten, damit sich dieser durch die Sonneneinstrahlung nicht weiter aufheizt.

Das DuoFern-Raumthermostat für den HomePilot ist ab Juni 2016 verfügbar.

Rademacher
Bitte klicken Sie auf ein Bild, um zu einer Großansicht zu gelangen

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG