Kontakt

CCTV

Closed Circuit TeleVision = engl. „Videoüberwachung“

Eine CCTV-Anlage wird zu folgenden Zwecken installiert:

Anzeige

Die primäre Funktion einer CCTV-Anlage ist die Live- Anzeige. Das hat den Vorteil, dass Sie verschiedene Szenen von einer Position aus sehen können. Die Live-Bilder können auch mittels Fernzugriff auf einem Smartphone oder Computer angezeigt werden.

Aufzeichnung

Die zweite wichtige Funktion ist die Aufzeichnung vergangener Ereignisse (z. B. Einbruch oder Ladendiebstahl), um eine nachträgliche Analyse durchführen zu können. Eine Daueraufzeichung ist grundsätzlich möglich, erschwert aber wesentlich die Suche nach einem vergangenen Ereignis. Daher gibt es die Möglichkeit der Aufzeichnung im Ereignisfall (z. B. Bewegungserkennung) oder die Aufnahme zu festgelegten Zeiten. Weiters kann jeder Kamera einzeln zugewiesen werden, ob aufgezeichnet wird oder nur Live-Bilder übertragen werden sollen.

Analyse

Ob Live-Kamerabilder oder aufgezeichnetes Material von einem Recorder – mittels Web-Browser können die Bilder an einen oder mehrere Standorte übertragen und dort analysiert werden.

Fernzugriff

Die Daten können auch per Fernzugriff, z. B. über ein Smartphone, eingesehen werden.


Aufgaben von CCTV-Anlagen:

CCTV_Anlage

Zugangsüberwachung
Die Überwachung des Zugangs zu Gebäuden und Gewerbeanlagen außerhalb der Betriebszeiten sowie Privatgrundstücken in Abwesenheit ermöglicht nicht nur das erkennen unbefugter Personen, sondern auch die Rückverfolgung von Ereignissen. Zusätzlich kann in Gewerbebetrieben die Videoüberwachung mit der Besucherzutrittskontrolle verbunden werden.


CCTV_Anlage
CCTV_Anlage

Ereignisüberwachung
Die Videoüberwachung kann mit anderen Systemen in einem Gebäude oder einer Anlage – mittels Sensoreingängen – verbunden werden, um Bilder einer bestimmten Kamera anzuzeigen.

Quelle: legrand


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button