Kontakt

Fuba

DVB-T2-Start in Ballungsgebieten – Fuba kommt mit DVB-T2 HD Receiver

Münster, 27.04.2016. Rechtzeitig zum Start des neuen Antennenfernsehens DVB-T2 HD in Deutschlands Ballungsgebieten nimmt Fuba, Traditionsunternehmen im Bereich der Empfangs- und Netzwerktechnik, einen DVB-T2 HD Receiver ins Programm. Der ODT 300 DVB-T2 HD Receiver punktet mit perfekter Bildqualität, einfacher Menüführung und einer außergewöhnlichen Garantie von 5 Jahren.

Zum 31. Mai startet das neue, hochauflösende Antennenfernsehen DVB-T2 HD in ausgewählten Ballungsgebieten mit der Ausstrahlung von 6 Programmen: Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF werden dann in glasklarer HD-Qualität und kostenfrei in den Ballungsgebieten Bremen/Unterweser, Hamburg/Lübeck, Kiel, Rostock, Schwerin, Hannover/Braunschweig, Magdeburg, Berlin/Potsdam, Jena, Leipzig/Halle, Düsseldorf/Rhein/Ruhr, Köln/Bonn/Aachen, Rhein/Main, Saarbrücken, Baden-Baden, Stuttgart, Nürnberg, München/Südbayern verfügbar sein.

Passend dazu bringt Fuba einen DVB-T2 HD Receiver auf den Markt: „Mit dem Fuba ODT 300 DVB-T2 HD Receiver ermöglichen wir TV-Nutzern ein perfektes HD-Erlebnis“, so Fuba-Geschäftsführe Rainer Hoffmann. „Dank des neuen Übertragungsstandards HEVC/H.265 werden künftig alle DVB-T2-Sender in hochauflösender HD-Qualität ausgestrahlt.“

Der ODT 300 DVB-T2 Receiver sendet sowohl freie als auch Irdeto-verschlüsselte, also private Programme, in Deutschland. Er verfügt über einen HDMI-Anschluss, einen Scart-Anschluss und einen USB-Port zum Abspielen eigener Dateien. Außerdem können dank der integrierten Timeshift-Funktion Sendungen zeitversetzt angesehen bzw. mit PVR Ready über USB aufgenommen werden.

„Tatsächlich empfehlen wir unseren Kunden, sich bereits jetzt einen DVB-T2 HD Receiver zuzulegen“, so Rainer Hoffmann. „Zum einen wird das alte DVB-T in den Ballungszentren bis Ende März 2017 abgeschaltet und damit wird spätestens dann ein Umrüsten notwendig, zum anderen habe ich jetzt den Vorteil, die ersten 6 DVB-T2-Programme in HD-Qualität und zusätzlich die bisherigen DVB-T-Programme ansehen zu können.“

Denn: Der DVB-T2 HD Receiver ODT 300 ist abwärts kompatibel, d.h. er verfügt einerseits über den neuen HEVC-Standard, andererseits empfängt er bis zur Abschaltung auch die DVB-T-Signale. Während der Testphase sind die privaten Programme kostenfrei in HD-Qualität nutzbar. Anschließend wird für die privaten Sender eine Gebühr von ca. 5 Euro zu zahlen sein.

Der Fuba ODT 300 DVB-T2 HD Receiver ist ab Juni für 99,90 Euro (UVP) im Handel erhältlich und punktet mit 5 Jahren Garantie.

Fuba
Bitte klicken Sie auf ein Bild, um zu einer Großansicht zu gelangen

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button