Kontakt

Sprinkleranlage

Die Sprinkleranlage (vom englischen Begriff "to sprinkle", übersetzt "besprengen, nässen") ist eine Feuerlöschanlage, welche überwiegend in Geschäfts- und Sonderbauten zum Einsatz kommt.

Der Sprinklerkopf wird in der Decke montiert und verfügt über einen Wasseranschluss, der kontinuierlich unter gleichbleibendem Wasserdruck steht. Der Wasseranschluss des Sprinklerkopfes ist mit einer Glasampulle verschlossen, die mit einer Spezialflüssigkeit gefüllt ist, welche sich bei einer genau definierten Temperatur ausdehnt und die Glasampulle zum Platzen bringt. Nun kann sich das Wasser über den Sprühteller des Sprinklerkopfes in der Brandumgebung verteilen.

Durch den Druckabfall im Wassersystem kann die Sprinkler- oder Brandmeldezentrale (BMZ) erkennen, welche Sprinklergruppe betroffen ist und gegebenenfalls Brandalarm auslösen. Um einer Fehlfunktion / einem Fehlalarm vorzubeugen, werden oftmals die Signale von Rauchmeldern zeitgleich ausgewertet.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG