Kontakt

Thermografie für Baugruppen

Sicherheit bei Verkabelungen, Schaltschränken und Steuerungen

Elektrische Kontaktstellen, welche eine schlechte Verbindung haben, erwärmen sich durch den erhöhten Übergangswiderstand. Diese Erwärmung kann schlimmstenfalls zum Totalausfall oder zum Brand einer Anlage führen.

Eine Thermografiekamera macht Wärme sichtbar. Übermäßig erwärmte Bauteile, deren Erwärmung sich außerhalb der Spezifikation bewegen, werden somit andersfarbig (blau für eine kühle Temperatur, grün für eine höhere Temperatur, über rot für eine hohe Erwärmung bis hin zu gelb und weiß für extreme Erwärmung) dargestellt.

Ein Aufspüren des Fehlers ist somit ohne großen Aufwand möglich - auch auf Distanz oder an unzugänglicheren Stellen, da die Thermografie nur den Sichtkontakt zum Objekt voraussetzt und keine Messfühler angelegt werden müssen. Die Anlage muss also nicht abgeschaltet oder angehalten werden, sondern kann im laufenden Prozess überprüft werden. Das spart Kosten und erhöht die Effizienz.

Um Ausfällen, Defekten oder Bränden vorzubeugen, empfiehlt es sich, eine regelmäßige Überprüfung der Anlagen durchführen zu lassen.

Eine schnelle Überprüfung von Schaltschränken, Verkabelungen, Steuerungen, Motoren, elektrischen und mechanischen Bauteilen, Sicherungen, Akkumulatoren, Über- und Unterputzleitungen ist durch die Thermografie gewährleistet.

Die Liste ließe sich beliebig fortführen und kann individuell auf jeden Einsatzzweck abgestimmt werden.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG